Durchgangsarztverfahren

Im Falle eines Arbeitsunfalls bzw. bei Unfällen auf dem Weg zur oder von der Arbeit werden Patienten in der Regel von einem Durchgangsarzt erstversorgt. Der Durchgangsarzt stellt die medizinische Diagnose, berichtet an den Unfallversicherungsträger und steht für diesen als Vertreter in Kontakt zu allen an der Behandlung des Patienten beteiligten Einrichtungen (Ärzte, Unfallkliniken, Rehabilitationseinrichtungen).

Auch in unserer Praxis wird das Durchgangsarztverfahren durchgeführt. Hierfür stehen wir von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung; am Wochenende und an Feiertagen, übernimmt die Notfallversorgung des Kreiskrankenhauses Kirchheim diesen Dienst.